Willkommen zum „eMobility Update“. Das sind heute unsere Themen: Ingolstadt wird 2028 zum Elektroauto-Werk ++ Zweite Deutschlandnetz-Ausschreibung ++ Nio stellt kleinere E-Limousine ET5 vor ++ Audi Charging Hub in Nürnberg eröffnet ++ Und 500 Ladepunkte für Duisburg ++

#1 – Audi: Ingolstadt wird 2028 reines E-Werk

Das Audi-Stammwerk in Ingolstadt wird ab 2028 nur noch Elektroautos produzieren. Dafür wird wohl auch der elektrische A6-Nachfolger nicht mehr in Neckarsulm, sondern im Stammwerk gebaut. Wie ambitioniert dieser Zeitplan ist, zeigt der Blick auf die bisher in Ingolstadt gebauten Batterie-elektrischen Modelle von Audi: Es gibt schlichtweg keine. Schon in drei Jahren soll dagegen die Hälfte aller in Ingolstadt gebauten Fahrzeuge vollelektrisch sein. Und ab 2028 laufen in Ingolstadt dann nur noch Elektroautos vom Band.

#2 – Zweite Deutschlandnetz-Ausschreibung

Der zweite Teil der Ausschreibung zum Deutschlandnetz ist gestartet. Nach der im Oktober veröffentlichten ersten Runde für regionale HPC-Ladeparks jenseits von Autobahnen, geht es nun um 200 Schnelllade-Standorte an unbewirtschafteten Rastanlagen entlang der Bundesautobahnen. Deren Errichtung und Betrieb wird in sechs bundesweiten Losen mit jeweils 32 bis 34 Standorten vergeben. Pro Los sollen zwischen 140 und 166 Schnellladepunkte entstehen – also im Schnitt rund fünf pro Ladepark.

#3 – Nio stellt E-Limousine ET5 vor

Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio hat seine neue Mittelklasse-Limousine vorgestellt. Mit der größten Batterie-Option soll die Reichweite bei mehr als 1.000 Kilometern im chinesischen CLTC-Test liegen. Die Premiere fand im Rahmen des „Nio Day“ statt, welche der Hersteller sonst meist zwischen den Jahren veranstaltet hatte. Beim Design überrascht der ET5 nicht – er folgt dem bereits bekannten ET7. Nio betont allerdings die sportlichere Ausrichtung der kleineren Limousine, die uns durchaus an Teslas Model 3 erinnert. Unter anderem sollen die „muskulösen Kotflügel“ vom Sportwagen EP9 inspiriert sein.

#4 – Audi Charging Hub in Nürnberg in Betrieb

Am Messegelände in Nürnberg hat nun der erste Audi Charging Hub seinen Betrieb aufgenommen. Für künden ist er ab dem 23. Dezember geöffnet. Mit dem Pilotstandort erprobt Audi sein neues Schnellladekonzept mit reservierbaren High-Power-Charging-Ladeplätzen erstmals in der Praxis. Der Standort verfügt wie angekündigt über sechs reservierbare HPC-Anschlüsse, die Ladeleistungen von bis zu 320 kW ermöglichen. Um den Netzanschluss zu entlasten, verfügt das Charging Hub über einen stationären Batteriespeicher.

#5 – Duisburg plant 500 öffentliche Ladepunkte

Im Stadtgebiet von Duisburg sollen bis zum Jahr 2025 zusätzlich mehr als 500 öffentliche Ladepunkte für Elektroautos entstehen. Die Stadtwerke Duisburg hatten in einer Studie untersucht, wie sich der lokale Bedarf an Ladeinfrastruktur in den kommenden Jahren entwickelt. Dabei wurde ein Bedarf von 516 öffentlichen Ladepunkten für das Jahr 2025 ermittelt.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören


https://www.electrive.net/wp-content/uploads/2021/12/20915-new-episode.mp3

 

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >>

Der Beitrag eMobility update: Nio zeigt ET5, Audi Charging Hub am Start, Deutschlandnetz II, E-Werk Ingolstadt erschien zuerst auf electrive.net.

Quelle: Suchergebnisse für „feed“ – electrive.net
Read More


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.