Hallo zum „eMobility Update“! Mit diesen Themen aus der Welt der Elektromobilität starten wir in die neue Woche: QEV baut E-Transporter in Barcelona ++ Toyota nennt Reichweite des bZ4X ++ Nissan nimmt Ariya-Reservierungen an ++ Tesla Model 3 wird 7.000 Euro teurer ++ Neue Ladeparks im Norden ++

#1 – QEV will E-Transporter in Barcelona bauen

Das auf die Entwicklung und Herstellung von Elektrofahrzeugen spezialisierte spanische Unternehmen QEV Technologies wird in das ehemalige Nissan-Werk in Barcelona einziehen. Dort sollen schon bald elektrische Transporter unter einer neuen Marke produziert werden. Auch elektrische Busse sind geplant. Die Produktion in Barcelona soll im kommenden Jahr mit rund 5.400 E-Transportern und 100 bis 200 E-Bussen beginnen.

#2 – Toyota bZ4X mit bis zu 516 km Reichweite

Kurz nach dem Ablauf der Reservierungsphase hat Toyota die homologierten Reichweiten für den bZ4X veröffentlicht. Und natürlich auch die WLTP-Verbräuche. Bisher gab es hier nur vorläufige Werte und vage Angaben von „mehr als 450 Kilometern“ für das Elektro-SUV der Japaner.

#3 – Nissan nimmt Ariya-Reservierungen an

Zu einem weiteren Elektro-SUV eines japanischen Herstellers gibt es ebenfalls Neuigkeiten: Der seit langem erwartete Nissan Ariya kann ab sofort in Deutschland vorbestellt werden. Das Basismodell kommt mit 160 kW Leistung und 63 Kilowattstunden großer Batterie. Diese Variante kann jetzt zu einem Listenpreis von mindestens 47.490 Euro für eine Auslieferung im Sommer 2022 reserviert werden.

#4 – Tesla Model 3 wird 7.000 Euro teurer

Tesla hat mal wieder kräftig an der Preisschraube gedreht. Vor kurzem war bereits das Model 3 in der Longe Range und Performance-Version dran. Doch nun wird auch das Einstiegsmodell mit LFP-Akku aus chinesischer Produktion teurer. Das Elektroautos kostet nun beachtliche 7.000 Euro mehr.

#5 – Neue Anwohner-Ladeparks im Norden

Das Bremer Startup Eulektro hat in der Hansestadt den ersten von neun AC-Ladeparks eröffnet, die im Rahmen des Programms „Ladeinfrastruktur vor Ort“ des Bundes gefördert werden. Der neu eröffnete Ladepark am Franziuseck in Bremen bietet sechs AC-Ladepunkte. Insgesamt sind für Eulektro Fördermittel in Höhe von 200.000 Euro im Rahmen des Bundesprogramms für neun derartige Ladeparks mit insgesamt 53 Ladepunkten für Bremen bewilligt worden.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören


https://www.electrive.net/wp-content/uploads/2022/04/29446-new-episode.mp3

 

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >>

Der Beitrag eMobility update: Tesla Model 3 wird teurer, Nissan Ariya nun reservierbar, Toyota bZ4X mit bis zu 516 km erschien zuerst auf electrive.net.

Quelle: Du hast nach feed gesucht – electrive.net

Read More


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.