Der niederländische Anbieter GO Sharing beginnt mit dem Rollout von 5.000 neuen E-Mopeds, die die bestehende Flotte ergänzen werden. Wo die neuen E-Roller zum Einsatz kommen sollen, geht aus einer Mitteilung nicht hervor.

Die neuen E-Roller, die ihr vertrautes Aussehen beibehalten, wurden von der eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung weiterentwickelt und u.a. mit einem verbesserten Seitenständer, Sozius-Fußstützen, einer neuen Helm-Top-Box und nicht abnehmbaren Spiegeln ausgestattet.

Die Verbesserungen seien das Ergebnis der Analyse von Nutzerdaten, des Feedbacks von Kunden und Tests in der neuen, 2.000 Quadratmeter großen Forschungs- und Entwicklungseinrichtung von GO Sharing in niederländischen Den Bosch.

Seit der Gründung von GO Sharing im Jahr 2019 wurden mehr als 40 Millionen Kilometer mit den elektrischen Sharing-Rollern zurückgelegt. Mittlerweile ist das Unternehmen in fünf Ländern mit insgesamt 10.000 Fahrzeugen aktiv. Vor einem Jahr ging GO Sharing in Deutschland an den Start. Bislang ist der Sharing-Dienst aber nur in Saarbrücken verfügbar. Zuletzt erschloss das Startup mit Rom eine weitere italienische Stadt. Dort gingen im Februar 500 E-Roller in Betrieb.
Quelle: Info per E-Mail

Der Beitrag GO Sharing nimmt 5.000 neue E-Roller in die Flotte auf erschien zuerst auf electrive.net.

Quelle: Du hast nach feed gesucht – electrive.net

Read More


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.