Hallo zum „eMobility update“ – präsentiert von der Power2Drive! Diese News und Highlights der Elektromobilität haben wir heute für Sie: Serienversion des Microlino auf der IAA ++ Siemens zeigt automatisierte Ladestation ++ Polestar liefert Single-Motor-Varianten aus ++ BMW präsentiert Zweirad-Konzepte ++ Und die Top-Elektroautos im August ++

#1 – Microlino 2.0 geht in Serie

Er ist so etwas wie der Publikumsliebling der IAA: Micro Mobility Systems aus der Schweiz hat auf der Messe in München die Serienversion des Microlino 2.0 vorgestellt. Das elektrische Leichtfahrzeug im Stil der früheren Isetta von BMW wird ab Herbst in drei Editionen produziert. Von Italien aus tritt der Microlino dann mit drei Batterie-Größen die Reise zu den Kunden an. Als Reichweite werden 95, 175 oder gar 230 Kilometer angegeben. Sechs Jahre nach Entwicklungsbeginn und mehreren Rückschlägen präsentiert sich die Serienversion des kleinen Zweisitzers nun in der L7e-Klasse. Dafür wurden das Fahrzeug und insbesondere die Karosserie von Grund auf neu entwickelt. Der Crash-Sicherheit kommt das natürlich zugute. Zudem gibt es jetzt Einzelradaufhängungen und mehr Platz im Kofferraum. Hier ein paar technische Daten: Der elektrische Kabinenroller bringt ohne Batterie 435 Kilogramm auf die Waage.

#2 – Automatisiertes Laden von Siemens

Siemens hat auf der IAA Mobility als Weltpremiere das sogenannte „Siemens Autonomous Charging System“ vorgestellt, welches das komplett automatisierte Laden von Elektroautos bis hin zum Elektro-Truck erlauben soll. Mit dem auf der Messe erstmals vorgestellten Prototypen ist eine Ladeleistung von bis zu 300 kW möglich. Die Performance soll in einem weiteren Entwicklungsschritt auf über ein Megawatt ausgebaut werden, Siemens mitteilt. Letzteres soll das Laden von elektrischen Lkw ermöglichen. Wenn Fernverkehrs-Lkw in den verpflichtenden Pausenzeiten geladen werden sollen, sind Leistungen im Bereich von einem Megawatt notwendig. Weil das Kabel für den Fahrer dann zu schwer wird, soll der Lade-Roboter übernehmen.

#3 – Polestar 2 in neuen Varianten

Polestar hat angekündigt, dass die im Frühjahr vorgestellten Single-Motor-Varianten des Polestar 2 noch in diesem Monat erstmals ausgeliefert werden sollen. Die Varianten des Polestar 2 mit einem Motor und kleiner bzw. großer Batterie hatte Polestar bereits im April angekündigt. Der Polestar 2 Single Motor Long Range nutzt die aus dem Allrad-Modell bekannte 78-Kilowattstunden-Batterie, verzichtet aber auf den hinteren Motor. Der E-Antrieb an der Vorderasche leistet 170 kW, die WLTP-Reichweite liegt bei bis zu 540 Kilometern. Neu ist der kleinere „Standard Range“-Akku mit 64 Kilowattstunden. Die Leistung des Motors, der wiederum die Vorderachse antreibt, gibt Polestar mit 165 kW an. Die WLTP-Reichweite liegt bei bis zu 420 Kilometern.

#4 – BMW zeigt Zweirad-Konzepte

BMW hat auf der IAA in München mehrere Studien für die elektrische Zweiradmobilität präsentiert. Mit den Fahrzeugen wollen die Münchner verschiedene Aspekte der urbanen Mobilität abdecken – und gehen dabei über den heute zulässigen Gesetzesrahmen hinaus. Im Fokus stehen das BMW Motorrad Vision Amby als Mischung zwischen Fahrrad und Motorrad sowie das BMW i Vision Amby als High-Speed-Pedelec für Urbanisten. Beide Fahrzeuge besitzen einen Elektro-Antrieb mit drei Geschwindigkeitsstufen für unterschiedliche Straßenarten. Der Antrieb leistet Unterstützung bis 25 km/h für den Einsatz auf Radwegen, bis zu 45 km/h auf innerstädtischen Straßen oder bis zu 60 km/h Höchstgeschwindigkeit auf mehrspurigen Straßen und außerorts. Für die höheren Geschwindigkeiten sind jedoch Helm, Versicherungskennzeichen und eine entsprechende Fahrerlaubnis nötig, wie BMW anmerkt.

#5 – Volkswagen ID.3 an der Spitze

Und zum Schluss werfen wir noch einen Blick in die Modelldaten des Kraftfahrt-Bundesamtes: Genau 3.750 Volkswagen ID.3 wurden im August in Deutschland neu zugelassen. Damit war der MEB-Stromer im vergangenen Monat das beliebteste Elektroauto. Auf Rang zwei kam das Tesla Model 3 mit 2.946 Neuzulassungen. An dritter Stelle – man kennt das Trio bereits aus den Vormonaten – landete der VW e-Up mit 2.411 Exemplaren. Die Plätze vier und fünf gingen mit etwas Abstand an den Renault Zoe sowie den elektrischen Fiat 500. Neu hinzugekommen ist im August das Tesla Model Y.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >> oder als RSS-Feed >>

Der Beitrag eMobility update: Serienversion Microlino, Siemens zeigt automatische Ladestation, Polestar Variante erschien zuerst auf electrive.net.

Quelle: Suchergebnisse für „feed“ – electrive.net
Read More


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.