Hallo und willkommen zum „eMobility Update“! Mit diesen Meldungen verabschieden wir uns ins Wochenende: Finale Grünheide-Genehmigung wohl heute ++ Fiat zeigt Kleinbus E-Ulysse ++ Standort für Trinity-Werk von VW ++ Kia auf Elektro-Kurs ++ Und Polestar zeigt Studie eines Elektro-Roadsters ++

#1 – Umweltrechtliche Genehmigung für Giga Berlin

Das Potsdamer Landesamt für Umwelt hat laut einem Handelsblatt-Bericht die finale Genehmigung für die Gigafactory von Tesla in Grünheide erteilt. Nähere Einzelheiten zu dem Bescheid sollen heute Nachmittag in Potsdam auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben werden. An dieser wird auch Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke teilnehmen. Los geht’s wohl um 15 Uhr 30. Tesla hatte die Fabrik im Herbst 2019 angekündigt und seitdem schrittweise auf Basis vorläufiger Genehmigungen errichtet.

#2 – Fiat zeigt Kleinbus E-Ulysse

Fiat hat den vollelektrischen E-Ulysse präsentiert. Der Kleinbus kann ab diesem Monat in Italien, Deutschland, Frankreich und Österreich bestellt werden. Im Mai soll das Fahrzeug dann in den Handel kommen. Die Premiere des E-Ulysse ist alles andere als eine Überraschung: Bereits im Oktober 2021 hatte Fiat angekündigt, auf Basis der bekannten Vans von Peugeot, Citroen und Opel zwei Modelle auf den Markt zu bringen.

#3 – VW: Trinity-Werk in Wolfsburg-Warmenau?

Die neue Trinity-Fabrik von Volkswagen soll offenbar im Wolfsburger Stadtteil Warmenau nahe des heutigen Werksgeländes gebaut werden. Laut einem Medienbericht hat der Vorstand das Projekt durchgewunken. Wie das Manager Magazin unter Berufung auf Beteiligte schreibt, soll nach dem Vorstands-Beschluss am Freitag auch der Aufsichtsrat grünes Licht geben. Die Elektroauto-Fabrik solle gut 2 Milliarden Euro kosten.

#4 – Kia beschleunigt Elektro-Fahrplan

Nach Hyundai will nun auch Kia bei der Elektromobilität deutlich schneller werden. Laut der neuen Strategie werden die Absatzziele deutlich nachgeschärft. Stand Februar 2021 ging Kia in seinen Prognosen noch davon aus, im Jahr 2030 rund 880.000 Batterie-elektrische Autos zu verkaufen. In dem nun vorgestellten Update rechnet Kia für 2026 bereits mit 807.000 Elektroautos und 2030 dann bereits mit 1,2 Millionen.

#5 – Polestar O2 – Elektro-Roadster als Studie

Und zum Schluss haben wir noch einen optischen Leckerbissen für Sie: Unter dem Projektnamen Polestar O₂ hat die schwedische Elektroautomarke einen elektrischen Roadster vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein viersitziges Hardtop-Cabrio. Dessen Alu-Karosserie ist besonders steif, was für ein besseres Ansprechverhalten und ein sportliches Fahrerlebnis sorgen soll.

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >>

Der Beitrag eMobility update: Umweltrechtliche Genehmigung für Giga Berlin, Fiat Kleinbus E-Ulysse, Trinity-Werk erschien zuerst auf electrive.net.

Quelle: Du hast nach feed gesucht – electrive.net

Read More


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.