Willkommen zum „eMobility Update“. Das sind die Themen, welche die Welt der Elektromobilität heute bewegen: Volvo macht US-Fabrik zum Elektro-Werk ++ BYD bringt Dolphin auf 800-Volt-Plattform ++ ACM zeigt Stadt-Stromer City One ++ Porsche plant 100 eigene HPC-Standorte ++ Und der BMW i3 fährt so langsam in Rente ++ Los geht’s!

#1 – Volvo macht US-Fabrik zum E-Werk

Der schwedische Autohersteller Volvo Cars wird sein Werk im US-Bundesstaat South Carolina in eine reine Elektroauto-Produktionsstätte umwandeln. Das kündigte Volvo-CEO Håkan Samuelsson in einem Interview an. Das Werk, in dem aktuell nur die Mittelklasse-Limousine S60 gefertigt wird, soll zunächst um zwei elektrische Crossover-Modelle erweitert werden: Ab dem kommenden Jahr soll dort die Produktion des Elektro-SUV Polestar 3 für den US-Markt beginnen. Hinzu kommt die Batterie-elektrische Version des Volvo XC90. Noch nicht offiziell ist, ob auch der vor einigen Tagen bestätigte rein elektrische Nachfolger des Volvo XC60 ab Ende 2024 in dem US-Werk produziert werden könnte. Das nordwestlich von Charleston liegende Werk wurde vor drei Jahren in Betrieb genommen.

#2 – BYD Dolphin auf 800-Volt-Plattform

Der chinesische Autohersteller BYD hat bekannt gegeben, dass das erste Modell auf Basis seiner neuen 800-Volt-Architektur ein Kompaktwagen wird. Als Serienmodell erhält der Stromer den Namen Dolphin. Im April hatte BYD das Auto bereits als Konzept vorgestellt. Die neue 800-Volt-Plattform soll in künftigen E-Autos des chinesischen Konzerns zum Einsatz kommen, aber parallel auch anderen Autobauern angeboten werden. Bei der Präsentation während der Automesse in Shanghai versprach BYD enorme Fahrleistungen und Reichweiten: Die Rede war von mehr als 1.000 Kilometern und einer maximalen Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 2,9 Sekunden. Außerdem soll die „e-platform 3.0“ Schnellladen mit 800 Volt ermöglichen.

#3 – ACM zeigt Stadt-Stromer City One

Die ACM Adaptive City Mobility GmbH liefert mit dem ACM City One einen Ausblick auf die Serienversion eines modularen Elektrofahrzeugs und des dazugehörigen Ökosystems. Das Projekt ist unter Förderung des Bundeswirtschaftsministeriums entstandenen. Mit seinem modularen Aufbau lässt sich der 3 Meter 60 kurze und bis zu 110 km/h schnelle ACM City One mit wenigen Handgriffen vom Pkw zum Transporter verwandeln. Er kann also entweder bis zu vier Passagiere oder Lasten mit einem Ladevolumen von bis zu 1.450 Liter transportieren. Ein Batteriewechselsystem in Kombination mit intelligentem Home Charging machen den Stromer sehr vielseitig im Einsatz.

#4 – Plant Porsche eigene HPC-Lader?

Porsche strebt einen Medienbericht zufolge den Aufbau von rund 100 eigenen Schnellladestandorten in Europa an – und zwar bis 2025. Das Konzept sieht wohl ein dreistufiges System vor – von der einfachen Ladestation bis zur exklusiven Anlage mit angeschlossenem Restaurant. Das berichtet die „Automobilwoche“ unter Berufung auf Informationen aus Händlerkreisen. Ein derartiger Vorstoß der Stuttgarter kommt nicht überraschend: Im Rahmen des „Power Day“ von Volkswagen im März hatte Porsche-Chef Oliver Blume zusätzlich zu den Ionity-Standorten ein eigenes HPC-Ladenetz von Porsche entlang wichtiger Verkehrsachsen angekündigt. Seinerzeit hieß es, dass künftig jeder Standort zwischen sechs und zwölf Ladepunkte mit einer Leistung von 350 kW, ein Dach und auch komfortable Aufenthaltsmöglichkeiten während des Ladens bieten solle.

#5 – BMW i3: Pionier vor Abschied?

BMW will den Verkauf seines ersten rein elektrischen Serienmodells i3 in den USA offenbar schon sehr bald beenden. Die Produktion für den US-Markt dürfte bereits im Juli eingestellt werden. In anderen Ländern wird der i3 dagegen offenbar weiterhin verkauft, aber angeblich nur noch bis 2022. Das geht aus einem Händlerschreiben hervor. Demnach sollen für den Markt in den Vereinigten Staaten nur noch rund 180 Produktionsplätze frei sein. Danach soll das seit 2013 gebaute und 2018 letztmals aufgefrischte Modell auslaufen. Die se Information läuft allerdings einer BMW-Aussage von 2019 zuwider, wonach der i3 „noch bis in das Jahr 2024 weitergebaut“ werden und noch einmal ein Update erhalten solle. Uns gegenüber teilte ein BMW-Sprecher dazu mit: „Wir sind sehr happy damit, wie sich der BMW i3 im neunten Jahr seiner Produktionszeit verkauft.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören

https://www.electrive.net/wp-content/uploads/2021/06/9864-new-episode.mp3

 

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >> oder als RSS-Feed >>

Der Beitrag eMobility update: Volvo macht US-Fabrik zum E-Werk, BYD Dolphin auf 800-Volt-Plattform, ACM, Porsche erschien zuerst auf electrive.net.

Quelle: Suchergebnisse für „feed“ – electrive.net
Read More


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.